Magazin

Menü
Veranstalter berichten

5 Fragen an einen der erfolgreichsten Erlebnis-Veranstalter bei mydays

Christian von Rumohr, Anbieter des Erlebnisses „Candle-Light-Dinner“ in Berlin, erzählt im Interview über die Zusammenarbeit mit mydays und seine Erfahrungen mit mydays Gästen.

Es thront mitten in Berlin auf dem exklusiven Kurfürstendamm, das charmante Vier-Sterne-Hotel Mondial. Lukrative Lage, die Eleganz eines feinen Stadt- und Business-Hotels, eigenes Restaurant, Boulevard-Terrasse – unter der Leitung des geschäftsführenden Direktors Christian von Rumohr hat es das Haus geschafft, altehrwürdigen Caféhaus-Flair mit den Anforderungen der Moderne zu verbinden. Bereits seit 2013 bieten von Rumohr und sein Team im hauseigenen Restaurant Redelsheimer zudem das mydays Erlebnis „Candle-Light-Dinner“ an. Über seine Erfahrungen berichtet er im Interview.

Herr von Rumohr, was hat Sie denn 2013 dazu bewogen, Partner von mydays zu werden und in Ihrem Hotel Mondial das Erlebnis „Candle-Light-Dinner“ anzubieten?

Christian von Rumohr: Na ja, dahinter steckte damals eigentlich eine ganz einfache Überlegung: Unser Restaurant Redelsheimer war sowieso jeden Tag geöffnet, also warum nicht die Chance ergreifen und über einen externen Vermittler neue Kunden ansprechen? Zudem hatten wir – wie übrigens viele Hotel-Restaurants – Schwierigkeiten, Nicht-Hotel-Gäste für unser Lokal zu gewinnen. So sahen wir das Ganze als potentielles Zusatzgeschäft, das mit recht geringem Aufwand zu realisieren war. Und genau so hat das dann auch funktioniert, wir konnten die Bekanntheit des Restaurant Redelsheimer dank mydays erheblich steigern.

Hatten Sie denn anfangs keine Bedenken? Im Nachhinein berechtigte womöglich?      

Christian von Rumohr: Zweifel hat man immer, wenn man etwas Neues ausprobiert. Wir standen wahrscheinlich vor genau denselben Fragen, die jeden neuen Anbieter beschäftigen: Können wir das überhaupt? Ist das Hotel Mondial als Location geeignet? Ist es romantisch genug? All die Dinge, die man vorher natürlich nur ganz schwer abschätzen kann. Aber ich muss sagen: Es war damals genau der richtige Schritt. Und unsere Bewertungen im mydays Shop sprechen heute auch für sich – 5 Sterne bei knapp 200 Bewertungen.

Wie ist Ihre Erfahrung mit den Gästen von mydays? Bleibt es meist bei der einfachen Gutschein-Einlösung oder generieren Sie dadurch weitere Umsätze, z. B. durch Getränke?

Christian von Rumohr: Das ist tatsächlich ganz unterschiedlich. Manche konsumieren nur das, was im Gutschein enthalten ist, andere ordern dafür einen Drink nach dem anderen, was uns dann natürlich sehr freut. Durchschnittlich kommt pro Person noch etwa ein Glas Wein und eine Flasche Wasser hinzu. Und gelegentlich besuchen uns befreundete Pärchen sogar auch zusammen, um gleich zwei Gutscheine einzulösen. Die verweilen dann oftmals auch ein wenig länger…

Werden aus diesen Gästen dann oft auch Stammgäste im Restaurant Redelsheimer?

Christian von Rumohr: Ja, das können wir auf jeden Fall verzeichnen. Viele Paare kommen natürlich während eines Berlin-Urlaubs oder Städtetrips zu uns, die sehen wir dann in der Regel nicht so schnell wieder. Aber unter unseren Stammgästen sind heute viele Berliner, die unser Haus über mydays kennengelernt haben – und jetzt eben regelmäßig vorbeischauen. Das ist genau der Effekt, den wir uns anfangs erhofft hatten.

In einem Hotel mitten auf dem Ku’damm passieren doch sicher auch viele erinnerungswürdige Geschichten? Können Sie vielleicht eine erzählen?

Christian von Rumohr: Die schönste Anekdote in Verbindung mit Gästen von mydays ist sicherlich die folgende: Ein Gast buchte bei uns ein „Candle-Light-Dinner“, um seiner Freundin einen Heiratsantrag zu machen. Er hatte Erfolg, sie sagte Ja, und dann entschlossen sich die beiden spontan, auch die Hochzeit in unserem Restaurant Redelsheimer zu feiern. Sie waren so begeistert von der Atmosphäre, vom Essen und unserem Service, dass sie die oft anstrengende Location-Suche einfach bleiben ließen. Das machte uns natürlich sehr stolz. Wir organisierten die Feier dann komplett nach ihren Wünschen, und heute sind die beiden Stammgäste. Die Geschichte klingt wie erfunden, aber sie ist tatsächlich wahr und wunderbar.

Vielen Dank, Herr von Rumohr, und weiterhin viel Erfolg mit dem Erlebnis „Candle-Light-Dinner“ in Ihrem Hotel Mondial.

Christian von Rumohr: Ich habe zu danken!

Sie sind auch Gastronom und möchten wie das Hotel Mondial die Chance ergreifen, durch mydays neue Kunden anzusprechen? Dann melden Sie sich gerne und hinterlegen Sie Ihren Kontakt. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Kontaktformular mydays Anbieter werden
* Pflichtfeld
Gefällt mir
Gefällt mir Love Haha Wow Traurig Wütend
4
Mit Deinen Freunden teilen