Magazin

Menü
Themen-Specials

Warum Gemeinsamzeit wichtig für Paare ist

Paare, die viel gemeinsam unternehmen, trennen sich seltener: Ein Plädoyer für gemeinsame Erfahrungen, die das Wir-Gefühl stärken, schöne Erinnerungen erzeugen und Paaren ermöglichen, sich immer wieder neu zu entdecken.

Gemeinsamkeiten verbinden und gemeinsame Erlebnisse noch viel mehr. Davon kann jeder im zwischenmenschlichen Bereich profitieren, aber Paare ganz besonders. Denn viele schöne Unternehmungen stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl und erzeugen den Wunsch, noch viel mehr Zeit miteinander zu verbringen. Ein positiver Teufelskreis kommt hier in Gang mit dem Bindungseffekt, den Therapeuten immer wieder betonen: Die positiven Gefühle werden so mit dem Partner assoziiert und gleichgesetzt.

Das bedeutet nun nicht, dass Paare Tag und Nacht aufeinander hocken sollten und nur noch gemeinsamen Hobbys nachgehen dürften. Eine gesunde Partnerschaft braucht natürlich ihre Freiräume. Weil Sehnsucht nur in Abwesenheit entstehen kann. Dennoch sollten Einzel-Aktivitäten in einem ausgewogenen Verhältnis zu gemeinsamen Unternehmungen stehen.

Paar beim Wandern in den Bergen

Wer gemeinsam dem Alltag entflieht, verhindert das Auseinanderleben und erschafft neue Erfahrungen, die das Wir-Gefühl in einer Beziehung stärken. Gemeinsame Erfahrungen schweißen das Paar zusammen und ermöglichen die persönliche Weiterentwicklung in dieselbe Richtung. Sich immer wieder aufs Neue zu entdecken, hält die Beziehung lebendig.

Glücklich sind Paare mit gemeinsamen Interessen, denn sie können ihre knappe Freizeit miteinander verbringen und dabei das machen, was sie am liebsten tun – ihren Leidenschaften frönen. Aber auch Paare mit komplett gegensätzlichen Hobbys müssen deswegen nicht zur Paarberatung. Vielmehr können sie einander ja davon erzählen. Aber bitte nicht nur, wie viele Fische beim Angeln angebissen haben, sondern welche Gedanken dem Angler drei Stunden lang durch den Kopf schwammen.

Gemeinsam Spaß zu haben und über dieselben Erlebnisse zu lachen, stärkt die Beziehung. Doch nicht nur gemeinsame Unternehmungen fördern dauerhafte Beziehungen – auch der Austausch von Erlebnissen, Gedanken oder Gefühlen nährt ein Paar. Ebenso wie gemeinsame Ziele und Pläne. Mehr noch: Jeder gemeinsame Erfolg bestätigt das Team – dazu zählen auch gemeinsam gelöste Probleme.

Verliebtes Paar beim Kaffee trinken in der Wohnung

Kleine, gemeinsame Zeitfenster im hektischen Alltag verhindern, dass ein Paar sich auseinanderlebt. Vielleicht verknüpft mit einem kleinen Ritual – so wie die Nacht-Zigarette des Präsidentenpaares in „House of Cards“. Und ja, da finden sich bestimmt gesündere Variationen von Alltagsritualen! Dennoch, auch die speziellen Rituale, die Außenstehende nicht verstehen oder nachvollziehen, dienen als Schutzschild gegen Beziehungskonflikte.

Natürlich tun auch Paare mit Kindern gut daran, nicht nur als Familie, sondern auch mal kinderlos, die Gegend unsicher zu machen. Das Gefühl, nicht nur Eltern, sondern immer noch ein Liebespaar zu sein, verleiht dem Glück Flügel.

Und von gemeinsamen Unternehmungen habt Ihr lange etwas. All die schönen Erlebnisse werden im Laufe der Zeit zu schwelgerischen Erinnerungen, von denen Ihr ewig zehren könnt: Sie werden zu Eurer gemeinsamen Geschichte. Zahlreiche Untersuchungen haben bestätigt: Die gemeinsame Geschichte ist das „Beziehungselixier“, an dem sich ein Paar, auch in schwierigen Zeiten, stärken kann. Also, krame doch gleich mal in Deinem Gedächtnis nach schönen, gemeinsamen Erlebnissen und beglücke Deinen Partner mit einem beziehungsfördernden „Weißt-du-noch?“!

 

Gastbeitrag von beziehungsweise: beziehungsweise ist das einzige Online-Magazin, das sich ausschließlich um Liebe und Beziehungen dreht. beziehungsweise ist jung, freigeistig und Experte in Sachen Beziehungen. Das Online-Magazin gibt Rat zu ernsthaften Themen, philosophiert aber auch offen und aufgeschlossen über die Liebe.

Gefällt mir
Gefällt mir Love Haha Wow Traurig Wütend
Mit einem Auge für das Schöne und Einzigartige, liebt Camilla es, jeden Tag etwas Neues zu entdecken. Raffinierte DIYs, gutes Essen und unvergessliche Reiseziele sorgen bei ihr für Begeisterungsstürme. Solange ausreichend Snacks dabei sind, ist ihr kein Ziel zu weit. Für das mydays Magazin packt Camilla gerne mal die Bastelschere aus und berichtet von den schönsten Hotelzimmern und Urlaubsorten.
Mit Deinen Freunden teilen