Magazin

Menü
myhero

myhero – Helden hinter den Kulissen: TAKE 3

"mydays sucht myhero": Erfahre hier, warum Felix seinem Vater DANKE sagen will, was ihn zu seinem ganz persönlichen Helden macht und welchen Traum er ihm erfüllt!

Felix und sein Vater Matthias in einem amerikanischen Sportwagen: der Corvette

Im schönen Nordrhein-Westfalen, genauer gesagt in Hamm, hat unsere Moderatorin Melissa Khalaj Felix getroffen, um herauszufinden, warum er seinen Vater Matthias überraschen will. Im Labor der Hochschule Hamm-Lippstadt traf unser Team auf den jungen Studenten. Bevor er uns erzählte, was seinen Vater als ganz besonderen Helden auszeichnet, zeigte er uns seine aufregende Arbeit am 3D-Drucker. In der Bibliothek, wo es etwas ruhiger und gemütlicher war, erzählte uns Felix, warum er mit Hilfe von „mydays sucht myhero“ Danke sagen möchte: Nachdem sich die Eltern getrennt haben, hat sich Felix‘ Vater um seinen Sohn gekümmert und ihn allein groß gezogen. Die Familie hatte nie viel Geld, aber genug um gut über die Runden zu kommen. Sein Vater hat immer zuerst auf Felix geachtet, ihm beispielsweise neue Hosen gekauft, damit er nicht mit zerrissenen Jeans in die Schule gehen musste und dabei selbst jahrelang auf Vieles verzichtet. Alles eben, um seinen Sohn glücklich zu machen und ihm alles zu geben, was er braucht. Auch heute noch unterstützt ihn sein Vater in allen Lebenslagen. Für Felix ist sein Vater sein bester Freund, sein Vorbild, sein Held. Erst beim Dreh erfuhren wir, dass ihn seine Eltern adoptiert haben, und die besondere Bindung der beiden vor allem daher rührt. Für die andauernde Selbstlosigkeit und Liebe zu seinem Sohn sagen auch wir: ein wahrer Held, der eine tolle Überraschung verdient!

Melissa und das Kamera-Team warten gespannt vor der Kirche auf Matthias

Felix hat uns außerdem verraten: „Egal worum es bei anderen Leuten geht, ob’s viel Geld, ob’s ein dickes Haus is, mein Vater spricht immer von einer Corvette!“ Und diesen Traum von der Fahrt mit dem Sportwagen will er ihm endlich erfüllen – mit unserer Hilfe und einer Fahrt mit DEM amerikanischen Sportwagen: einer Corvette. Matthias ist Dirigent eines Kirchenchors und hatte an diesem Tag eine Probe in der Kirche. Und genau da wollten wir ihn überraschen. Melissa stand schon vor dem Haupteingang der Kirche und wartete auf Matthias, um ihn mit einem Vorwand anzusprechen, doch kurz bevor die Besucher das Gebäude verlassen wollten fiel unserem Team auf: es gibt mehrere Eingänge! Ein Teil des Teams schlich sich daraufhin schnell durch einen der Seiteneingänge ins Innere der Kirche und teilte dem Rest des Teams – in (fast) letzter Sekunde – per Handy mit, dass Matthias tatsächlich aus dem Seiteneingang rauskommt. Für alle ein sehr spannender Augenblick, denn von diesem einen Moment hing die ganze Überraschung ab. Melissa und das Kamera-Team schafften es gerade rechtzeitig zum richtigen Ausgang und fingen Matthias ab. „Du bist bekloppt“, lachte Matthias, als er seinen Sohn sah und ihm klar wurde, warum ein Kamera-Team vor der Kirche steht. Für Felix war es ganz besonders toll, dass sein Vater wirklich nichts von all dem geahnt hat.

Vater und Sohn vor der Corvette

Nach dem sehr emotionalen und spannenden Überraschungsmoment ging es auch gleich los mit der Fahrt in der Corvette, ganz traditionell: Der Vater stolz hinter dem Steuer und Felix als Beifahrer. Als wir von Felix erfuhren, dass nicht nur sein Vater, sondern auch sein Onkel ein großer Corvette-Fan ist, haben wir ihn angerufen und gefragt, ob er denn vorbeikommen möchte. Diese Chance ließ er sich natürlich nicht entgehen und durfte kurze Zeit später das Erlebnis mit seinem Bruder teilen – doch nur als Beifahrer. Der stolze Fahrer ließ sich das Privileg hinter’m Steuer natürlich nicht nehmen 😉

Nach einem aufregenden Tag voller Spannung, Nervosität und Freude sind wir uns sicher: Matthias ist ein ganz besonderer „myhero“!

Sendung verpasst? Hier könnt Ihr Euch die ganze Folge mit Felix und seinem Helden – seinem Vater Matthias ansehen:

 

Gefällt mir
Gefällt mir Love Haha Wow Traurig Wütend
3
Mit einem Auge für das Schöne und Einzigartige, liebt Camilla es, jeden Tag etwas Neues zu entdecken. Raffinierte DIYs, gutes Essen und unvergessliche Reiseziele sorgen bei ihr für Begeisterungsstürme. Solange ausreichend Snacks dabei sind, ist ihr kein Ziel zu weit. Für das mydays Magazin packt Camilla gerne mal die Bastelschere aus und berichtet von den schönsten Hotelzimmern und Urlaubsorten.
Mit Deinen Freunden teilen